Blog

Selbstfürsorge: Egoismus oder unverhandelbare Notwendigkeit?

Sich um andere zu kümmern, hilfsbereit zu sein und sich gar aufzuopfern gilt fast schon als eine Tugend. Dich selbst nicht so wichtig zu nehmen und die Bedürfnisse der anderen vor Deine eigenen zu stellen, scheint gut angesehen zu werden und verschafft Dir nebenbei selbst ein reines Gewissen, weil Du Gutes tust. Vielleicht erhoffst Du…

Wenn Affirmationen schaden

Nicht nur in der spirituellen oder Eso-Szene, sondern auch im Coaching und im Rahmen der Persönlichkeitsentwicklung wird viel und gerne mit Affirmationen gearbeitet. Aus Social Media sind sie auf einschlägigen Seiten kaum noch wegzudenken. Aber welchen Nutzen haben diese kleinen, positiv formulierten Sätze tatsächlich?

Warum wir damit aufhören sollten glücklich sein zu wollen, um glücklich zu sein.

Das Glück ist zum Greifen nahe – beinahe an jeder Ecke scheint es auf uns zu warten. Bücher wie „In zehn Schritten zu mehr Glück“ oder andere Glücksratgeber, Glückscoachings, Selbstoptimierungs-Angebote, Achtsamkeitstrainings oder Entspannungs-Workshops haben Hochkonjunktur. Bei dieser Vielfalt kann das Glück nichts sein, das ewig währt. Woran liegt das?

Der Einfluss äußerer Reize auf unsere Emotionen

Körper und Geist können nicht als getrennte Einheiten betrachtet werden. Der Zustand beider Entitäten beeinflusst sich jeweils wechselseitig. Sind wir uns dieses Synergie-Effektes bewusst, können wir uns diesen Zunutze machen, um unser Glücksempfinden zu beeinflussen. Über unsere Sinne nehmen wir Reize aus der Umwelt auf, die von unserem Gehirn verarbeitet und bewertet werden. Diese Bewertung…